Lohngleichheit. Punkt. Schluss – Demo am 22. September 2018

6. September 2018

1’133 Franken – so viel verdienen Frauen im Finanzsektor gemäss dem Bundesamt für Statistik (BfS) weniger als ihre männlichen Kollegen. Eine Zahl die bewegt, aber die leider auch keine Ausnahme darstellt. Denn von einer anhaltenden Lohndiskriminierung sind Frauen in allen Branchen betroffen.

Zurzeit beschäftig sich auch das Parlament mit der Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern. Seit 30 Jahren warten Frauen darauf, dass die geforderte Lohngleichheit endlich umgesetzt wird. Um der Forderung ein starkes Gewicht zu geben, organisiert ein breites Bündnis am 22. September (kurz vor der Abstimmung im Parlament) eine Demonstration.

Der SBPV wird zusammen mit «Business & Professional Women» (https://bpw.ch/de/) ebenfalls daran teilnehmen. Um ein starkes Zeichen zu setzten, brauchen wir möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Datum:              22. September 2018
Zeit:                    13:30 Uhr
Treffpunkt:      vor dem Restaurant «Kapitel» (Bollwerk 41, 3011 Bern)

Anreise:
Es gibt drei gratis Extrazüge (keine Tickets /Anmeldung nötig)

Die detaillierten Fahrpläne finden Sie hier: www.sgb.ch

Schluss:
Nach der Demo wird es auf dem Bundesplatz eine Kundgebung mit viel Musik und kurzen Reden geben. Zusätzlich gibt es verschiedene Informationsstände, welche die Möglichkeit geben sich zu vernetzen, auszutauschen und zu diskutieren.

Anschliessend (ca. 16:00 Uhr) lädt der SBPV seine Mitglieder auf einen Drink ein. Die detaillierten Infos erhalten Sie vor Ort beim SBPV-Infostand auf dem Bundesplatz.

Wir bitten Sie, sich kurz per Mail (andre.marty@sbpv.ch) für die Demonstration anzumelden. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

Bei Interesse können auch regionale Treffpunkte organisiert werden (Zürich, Genf, Lugano).

Setzten wir gemeinsam ein starkes Zeichen gegen die bestehende Lohnungleichheit!